News

< 1. Mannschaft: Niederlage in Zürich gegen die Blue Stars...
Samstag, 05. Mai 2018 20:27 Alter: 164 days

1. Mannschaft: Verdienter 3:1 Sieg gegen das Team Aargau!


Meisterschaft 2. Liga interregional

SC Schöftland - Team Aargau U21 3:1 (0:0)

Bei einmal mehr herrlichen Bedingungen auf der Schöftler Rütimatten starteten beide Mannschaften mit einer „3er-Hypothek“ in die Partie. Die Aarauer einerseits kassierten zuletzt drei Niederlagen in Serie, der SC Schöftland auf der anderen Seite blieb drei mal in Folge torlos. 

Schöftland wirkte dadurch weniger verunsichert und versuchte von der ersten Minute an die momentane Torflaute endlich zu beenden. Beim Team Aargau U-21 war da schon mehr Verunsicherung zu spüren. Im Gegensatz zu den Schöftler hatten sie deutlich mehr Mühe den Tritt zu finden. Peyretti‘s Distanzschuss in der 32. Minute war denn auch die einzige nennenswerte Offensivaktion der Aarauer. Schöftland hatte da schon mehr zu bieten. Man hatte mehr Ballbesitz und agierte einiges zielstrebiger nach vorne als die Gäste. Aber ein Torerfolg wollte dem SCS bis zur Pause auch nicht gelingen. 

Nach dem Tee ging’s gleich zur Sache! Entgegen dem Spielverlauf gingen die Gäste in Führung. Peyretti... Distanzschuss... diesmal aber mit Fortune. Zu wenig energisch angegriffen, versuchte er es wie schon in der ersten Hälfte und bezwang Buchser mit einem platzierten Schuss in die linke untere Ecke. 0:1! Schöftland reagierte darauf heftig. Bereits im Gegenzug lag der Ausgleich in der Luft, doch Kral scheiterte an Deana. Das Heimteam blieb am Drücker und spielte weiter konsequent nach vorne. In der 61. Minute wurde man dafür belohnt. Nach einem „unmotivierten“ Handspiel von Valeri verwertete Otto den fälligen Strafstoss kaltblütig zum 1:1. Schöftland powerte weiter und erarbeitete sich Chancen um Chancen. Wiederum war es ein Strafstoss, der schliesslich zum mehr als verdienten Führungstreffer führte. Wiederum war es Otto, diesmal nach einem Foul von Corradi an Spadanuda, der den Penalty ohne Nerven versenkte. Damit hatte Schöftland das Spiel gekehrt und... hatte noch nicht genug. Der eingewechselte Boner schloss einen Bilderbuchangriff sehenswert zum 3:1 Schlussresultat ab. Die Schöftler gewannen hochverdient. Die Aarauer verschwanden im Verlaufe der Partie immer mehr von der „Bildfläche“ und konnten kaum Akzente setzen. Die Hypothek mit den drei Niederlagen im Gepäck war offensichtlich zu hoch. Schöftland indessen hat einmal mehr ein starkes Spiel gezeigt und auch im Abschluss wieder das nötige Glück erzwungen.

Telegramm 

Rütimatten. – 180 Zuschauer. – SR: Eisenring Benjamin; SRA1: Hajrullahu Muhamed, SRA2: Ramp Simon. – Tore: 48. Peyretti 0:1, 61. Otto 1:1 (Handspenalty), 73. Otto 2:1 (Foulpenalty), 88. Boner 3:1.

Schöftland: Buchser; Barile, Constantino, Colussi, Féher; Moor, De Oliveira, Schwegler, Spadanuda (77. Schneider), Otto (87. Siegenthaler), Kral (82. Boner).

Team Aargau: Deana; Maksimovic (46. Karadal), Valeri, Lenzin, Corradi; Peyretti, Kasper, Cagras, Cancar (68. Trüb); Misic (46. Peralta), Duvnjak.

Bemerkungen: Schöftland ohne Klingelfuss (abwesend), Füchslin, Lasic, Mujanovic, Malundama und Galligani Colin (alle 2. Mannschaft). – Verwarnungen: 53. Costantino, 67. De Oliveira, 71. Karadal, 72. Corradi (alle Foulspiel). 


  • Hauptsponsor:  
    Hauptsponsor
  • Co-Sponsoren:  
  • Co-Sponsoren:  
  • Ausrüster:  
  • Web-Sponsoren:  
  • Web-Sponsoren: