News

< 1. Mannschaft: Heimsieg gegen Einsiedeln...
Sonntag, 10. November 2019 14:56 Alter: 30 days

1. Mannschaft: Cupsieg in Basel gegen den FC Allschwil...


CH-Cup Qualifikation 2. Liga interregional - 1. Vorrunde

FC Allschwil - SC Schöftland 1:2 (0:1)

Dank viel Solidarität und Kampf gewinnt der SC Schöftland in Allschwil mit 1:2. Damit steht man in der 2. Runde zur Qualifikation für den CH-Cup.

Es war kein fussballerischer Leckerbissen den die beiden Teams den Zuschauern boten. Den Schöftlern konnte dies am Schluss aber egal sein. Das Resultat stimmte und der Traum „erste Runde Schweizercup“ lebt weiter. Dazu braucht es aber noch zwei Siege. Die zweite Qualifikationsrunde findet nächstes Jahr am 11. April 2020 zuhause auf der Rütimatten statt. Der SC Schöftland empfängt dabei Liga Konkurrent FC Grenchen 15.

Zurück zum Spiel: Am Anfang sah es ganz und gar nicht nach einem Sieg des SC Schöftland aus. Die Basler starteten viel engagierter und entschlossener ins Spiel und hätten bereits in der 3. Minute in Führung gehen können. Doch Kapitän Gianni Barile rettete nach einem Kopfball von Guarda auf der Linie. Schöftland überstand die schwache Startviertelstunde schadlos und konnte darauf reagieren. Zweimal stand dabei Jan Schneider im Mittelpunkt. Zuerst erfolglos, er scheiterte mit seinem Weitschuss knapp an Allschwil’s Schlussmann Schmid. In der 22. Minute war er erfolgreicher. Mit viel Tempo drang er in den Allschwiler Strafraum ein. Zu schnell für Mbatchou, der ihn nur durch ein rüdes Foul stoppen konnte. Silvan Otto behielt einmal mehr die Nerven und versenkte den fälligen Strafstoss bombensicher. 0:1 für den SCS! Dies war es dann aber auch schon an gefährlichen Offensivaktionen der Schöftler in Hälfte 1. Da auch das Heimteam - mit Ausnahme von Fonseca, der Torhüter Livio Buchser in der 39. Minute ernsthaft prüfte - nicht mehr zustande brachte, blieb es bei der 0:1 Pausenführung des SCS.

Schöftland startete nach dem Tee erneut schwach und liess sich zu sehr in die Defensive drängen. Dies, weil man allgemein zu fehlerhaft agierte und nach vorne kaum Akzente setzen konnte. Wie schon in der 1. Halbzeit konnte Allschwil auch diesmal - zumindest bis zur 78. Minute - nicht profitieren. Chbouk fasste sich aus rund 25 Meter ein Herz und traf mit einem Sonntagsschuss zum Ausgleich. Obwohl es an diesem Tag für den SCS fussballerisch nicht nach Wunsch lief, brachte dieser Treffer die Mannschaft nicht aus dem Konzept. Wie Eingangs bereits erwähnt, machte man dies mit einer kämpferisch tadellosen Leistung und mit viel Teamgeist weg. Deshalb war der Siegestreffer von Jungspund Tim Lüscher in der 84. Minute nicht unverdient und der Lohn für viel Engagement. Leider musste Jan Schneider kurz davor, ohne Einwirkung des Gegners, wohl mit einer schweren Knieverletzung vom Platz. Wir wünschen ihm an dieser Stelle die besten Genesungswünsche.

Telegramm

Im Brüel, Allschwil. - Zuschauer: 125.- SR: Renggli Christian; SRA1: Katsikis Anastasios, SRA2: Bullakaj Anton. - Tore: 23. Otto (Foulpenalty) 0:1, 78. Chbouk 1:1, 84. Lüscher 1:2.

Allschwil: Schmid; Handschin, Guarda, Ceccaroni (80. Stasi), Mbatchou (66. Dizdarevic), Zirdum, Nüssli, Lomma (66. Neziraj), Farinha Silva; Fonseca (66. Merschnigg), Chbouk.

Schöftland: Buchser; Barile, Costantino, Lüscher, Schindler, Lo Priore, Luongo, Wiget, Toni; Otto (76. Kral), Schneider (82. Galligani).

Bemerkungen: Schöftland ohne Boner, Moser, Burkhard, Chak, Siegenthaler und Öze (alle verletzt), Malundama (Abwesend). - Verwarnung: 22. Mbatchou, 69. Handschin, 74. Farinha Silva, 84. Zirdum (Foulspiel), 78. Dizdarevic (Unsportlichkeit), 90. Luongo, 90.+4 Buchser (Spielverzögerung).


  • Hauptsponsor:  
    Hauptsponsor
  • Co-Sponsoren:  
  • Co-Sponsoren:  
  • Ausrüster:  
  • Web-Sponsoren:  
  • Web-Sponsoren: