50. Juniorenlager 2017- Tagesbericht Sonntag 1.10.17

Dieses Jahr findet die Jubiläumsausgabe des Juniorenlagers statt. Zum 50. Mal organisiert der Sportclub Schöftland sein traditionelles Fussballlager. Mit ein paar Ausnahmen in den Anfängen fand das Lager immer in Engelberg statt. Dabei diente schon vor Jahrzehnten das legendäre "Espen" als Gruppenunterkunft. Es ist nur zu erahnen, wie viele tausend Jula-Teilnehmer das "Espen" in all den Jahren schon beheimatete. Das "Espen" ist eine lebende Legende, welche schon etwas in die Jahre gekommen ist. Bereits seit ein paar Jahren kursieren konkrete Pläne für einen Neubau und jedes Jahr stellt sich im Vorfeld die gleiche Frage, wie lange steht das "Espen" dem Juniorenlager in dieser Form noch zur Verfügung? Aber eigentlich passt es, dass das Jubiläum nochmals in den altehrwürdigen Mauern des Espen" stattfinden kann.

Die Besammlung fand um 9.00 Uhr auf dem Parkplatz der Rütimatten statt. "Überpünktlich" trafen die ersten Teilnehmer mit ihren Eltern zur Besammlung ein. Voller Erwartung und mit viel Vorfreude startete der Tross mit 80 Kindern in Richtung Engelberg.
In Engelberg wurden die Teilnehmer bereits erwartet. Ein paar Leiter und die Küchenmannschaft um Küchenchef "Jost" reisten bereits am Vortag an und "richteten" die Unterkunft für die Teilnehmer ein. Es mussten Tische, Stühle, Betten, Spieltische, Tischtennistische, etc. aufgestellt werden, damit die Unterkunft bereit ist für eine Woche Spiel, Spass und Fussball.
Das Gepäck der Teilnehmer wurde am Morgen vor dem Eintreffen der Teilnehmer durch Peter Hofmann mittels LKW nach Engelberg transportiert.
Nach dem Eintreffen der Teilnehmer brach zum ersten Mal Hektik aus. Jeder wollte der Erste sein, der sein Gepäck im Mannschaftszimmer platzieren konnte. Natürlich waren die Betten in der oberen Reihe am begehrtesten. Wer aber schon ein paar Jahre dabei ist, weiss aber aus Erfahrung, dass die unteren Bettreihen besser geeignet sind zum Schlaffen.
Nach dem Einrichten der Schlafzimmer, manchmal auch mit Unterstützung der angereisten Eltern, folgten die obligaten Abschiedsszenen der Eltern von den Kindern….
Zum Mittagessen war die Küchenmannschaft dann bereits zum ersten Mal gefordert. Salat mit einem feinen "Sonntagsbraten" mit Gemüse und Bratkartoffeln stand auf dem Menüplan.
Am Nachmittag folgten dann bereits die ersten Trainingseinheiten auf dem Kunstrasen der Sportanlage oder auf dem kleinen Rasenfeld bei der Unterkunft.
Trotz einigen Sonnenstrahlen herrschte am ersten Tag eher herbstliches Wetter bei doch frischen Temperaturen, sodass sich am Ende des Tages alle auf eine warme Dusche und ein warmes Essen freuten. Danach war Erholung und Regeneration angesagt bei den Kindern, bevor sie sich beim Spaghetti Plausch verwöhnen lassen konnten. Gut gestärkt, startete das Abendprogramm mit dem Gaggeliturnier, bei dem es erfahrungsgemäss immer sehr laut und hektisch zu und her geht, bevor dann alle mehr oder weniger müde ins Bett gehen.

Foto Impressionen aus Engelberg gibt es während der ganzen Woche unter:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.335412300253026.1073741825.100013527766608&type=1&l=0ea24dac24

  • Hauptsponsor:  
    Hauptsponsor
  • Co-Sponsoren:  
  • Co-Sponsoren:  
  • Ausrüster:  
  • Web-Sponsoren:  
  • Web-Sponsoren:  
  • Web-Sponsoren: