44. SCS Juniorenlager vom 10. - 15. Oktober 2011

In der zweiten Herbstferienwoche durften 45 begeisterte Junioren und Juniorinnen in Engelberg eine Woche lang Fussball, Kameradschaft und viel Spass erleben! Begleitet wurden Sie von einem grossen Trainer und Betreuerstab inkl. einer Küchenmannschaft die fast rund um die Uhr für das leibliche Wohl aller bemüht waren. Bereits zum 44. Mal führte der Sportclub Schöftland sein traditionelles Juniorenlager durch. 

Anstelle des jährlich durchgeführten Postenlaufes, fand dieses Jahr ein Überraschungstag statt. Mit dem Mannschaftsbus der Schweizer Nationalmannschaft sowie dem Bus des FC Luzern wurden die Lagerteilnehmer nach dem Morgenessen abgeholt. Allein die Reise auf den Sitzen der Schweizer Fussballstars war für die fussballverrückten Schöftler ein Highlight. Das erste Ziel war die Swisspor-Arena, das neue Fussballstadion des FC Luzern, wo die Mitgereisten nicht nur die äussere Architektur sondern auch eine Führung durch das innere Leben dieses Stadions betrachten durften. Nach einer feinen Bratwurst ging die Reise am Nachmittag weiter ins Verkehrshaus in Luzern, wo die Juniorinnen und Junioren Zeit für sich in Anspruch nehmen durften, um die Verkehrswelt der Schweiz kennen zu lernen. Mit der Rückfahrt der beiden Busse nach Engelberg endete ein Tag, welcher bei allen mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Auch in diesem Jahr stiess das Lager auf eine grosse Solidarität und Unterstützung im Umfeld des SC Schöftland. Viele grosse und kleine Spenden fanden den Weg nach Engelberg. An dieser Stelle bedankt sich die Lagerleitung bei allen Spendern ganz herzlich. Der SCS bedankt sich auch in diesem Jahr im speziellen bei der Firma Bolliger Söhne AG aus Schlossrued, welche für das Hauptpatronat dieses Anlasses wiederum übernommen hat.

Lagerimpressionen:
Anreise / Tag 1 / Tag 2 / Tag 3 / Tag 4 / Tag 5 / Tag 6
 

  • Hauptsponsor:  
    Hauptsponsor
  • Co-Sponsoren:  
  • Co-Sponsoren:  
  • Ausrüster:  
  • Web-Sponsoren:  
  • Web-Sponsoren:  
  • Web-Sponsoren: